Linux Swap File

Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um eine Auslagerungsdatei, die dabei helfen soll, die Daten des Arbeitsspeichers auf die Festplatte auszulagern, falls nicht ausreichend Platz auf dem physischen RAM vorhanden ist. Das heißt, es wird eine Art virtueller Arbeitsspeicher zusätzlich geschaffen. Diesen per Konsole zu erstellen ist einfach.

Schritte zum Erstellen einer Swap File

1. Zuerst wird geschaut, wie viel Platz für eine Swap Datei da ist und wie viel RAM benutzt wird.

free -h
swapon --summary

2. Als nächstes wird eine neue Datei erstellt, die als Platz für den Swap benutzt wird, hier mit Größe 2GB

fallocate -l 2G /swap-file

3. Nun werden die Rechte mit chmod und chown angepasst.

chmod -v 0600 /swap-file
chown -v root:root /swap-file
ls -l /swap-file

4. Nun wird eine Swap Datei erstellt.

sudo mkswap /swap-file

5. Zum Schluss wird diese aktiviert.

swapon /swap-file

Um die Swap Datei beim Starten des Servers automatisch zu aktivieren, muss diese in der Datei /etc/fstab durch folgenden neuen Eintrag eingebunden werden:

/swap-file swap swap defaults 0 0

Schritte zum Entfernen einer Swap File

So wie man eine Datei erstellt, so kann diese auch wieder löschen. Dies wird nun im Folgendem gezeigt.

1. Zuerst deaktivieren wir die Swap Datei.

swapoff -v /swap-file

2. Dann wird die Swap Datei gelöscht.

rm -v -i /swap-file

3. Abschließend muss noch die Datei /etc/fstab editiert, und folgende Zeile entfernt werden:

/swap-file swap swap defaults 0 0

Falls Sie noch irgendwelche Fragen haben, können Sie sich gerne jederzeit bei uns melden.

Celina Sanchez
Letzte Artikel von Celina Sanchez (Alle anzeigen)